Kinder Vorstellungskraft

Bauchschmerzen, Kinder und heilende Vorstellungskraft

14.10.2009

Viele Kinder leiden an Bauchschmerzen für die es keine medizinisch erkennbare Ursache gibt. Eine Studie hat gezeigt dass Kinder mit Hilfe Ihrer Vorstellungskraft den Behandlungserfolg drastisch verbessern können.

Kinder die mit Hilfe von CDs ihre Vorstellungskraft gezielt eingesetzt haben, um Bauchweh zu lindern haben dreimal höhere Behandlungserfolge als Kinder die nur eine normale medizinische Behandlung bekamen.

Den Kindern wurden CDs gegeben, die sie sich zuhause anhören sollten. Auf den CDs waren Anleitungen für die Kinder. Die erste CD enthielt eine Art von Traumreise: die Kinder stellten sich beim Anhören vor, auf einer Wolke zu schweben, und sich sanft zu entspannen.
Dann folgen weitere Anleitungen, von etwa solcher Art:
Stelle Dir ein besonderes, glitzerndes Licht vor, das mit Deiner Hand verschmilzt. Lege die Hand auf Deinen Bauch, so dass Wärme und Licht aus Deinen Händen in Deinen Bauch fließen und Deinen Bauch schützen vor all den Dingen, die sich nicht angenehm anfühlen.

Behandlungserfolg Ergebnis:
Normale Behandlung + Vorstellungskraft = 73,3%
Normale Behandlung ohne Vorstellungskraft = 26,7%

Es war schon seit längerem bekannt, dass bestimmte Übungen die Bauchschmerzen von Kindern lindern konnten, allerdings wurden die Kosten für solche Behandlungsn oft nicht von Krankenkassen bezahlt. Ein paar CDs sind jedoch offensichtlich sehr günstig produziert – und bald dürfte es eigentlich auch kein Problem mehr sein, stattdessen einfach eine MP3-Datei auszuhändigen. Kosten? Null 🙂

Stell Dir mal vor wie gut Du Dich fühlen wirst…
Ramin

Foto: Amir Rochman

{ 2 comments… read them below or add one }

Franz Josef Neffe March 25, 2011 at 11:08

Ist das nicht lustig: Wir preisen die Vorstellungskraft und statt dass wir endlich etwas tun, um die Verkümmerung der eigenen Vorstellungskraft abzuwenden, wollen wir wider bloß eine Technik auf CDs verkaufen. Da frage ich, warum wir unsere eigenen Geistesgaben nicht höher schätzen und sie entwickeln und zum Wachsen bgringen. Wenn wir Kindern immer nur eine CD geben, dann erwecken wir doch in ihnen die VORSTELLUNG, dass bei uns in puncto VORSTELLUNGSKRAFT die Schwindsucht herrscht. Da können wir sie auch mit allem vor den Fernseher setzen, weil der das ja angeblich alles viel besser sagen kann. Als Ich-kann-Schule-Lehrer meine ich, wir sind es den Kindern wie uns schuldig, in diesem Leben noch einmal von unserem eigenen GEIST Gebrauch zu machen. Ich grüße freundlich.
Franz Josef Neffe

Reply

admin March 25, 2011 at 13:34

Hallo Herr Neffe,
ich sehe das eher positiv. Eine CD ist eine gute Methode um eine funktionierende Technik an eine große Anzahl von Menschen zu verteilen. Genau wie ein Buch kann eine CD Ideen und Einsichten transportieren – und zwar in einem für kinderfreundlichen Format. Kinder lieben Geschichten und Fantasiereisen und sind geborene Zuhörer – so wurde seit Jahrtausenden Wissen und Kultur übertragen.
“Immer nur eine CD geben” – das wäre freilich eine traurige Kindheit. Aber es spricht ja auch niemand von “immer”.
Ich sehe auch einen deutlichen Unterschied zwischen CDs, die mentale Techniken vermitteln mit denen Bauchschmerzen aufgelöst werden, und Fernsehen, wo es in erster Linie um Unterhaltung geht (bzw. um Einschaltquoten), und nicht um das Wohlergehen der Zuschauer.
Und abschließend bin ich ganz mit Ihnen einer Meinung: wir sind es unserer Kindern (UND uns selbst) schuldig von unserem Geist Gebrauch zu machen. Und es gibt viele Wege, wie man das tun kann 🙂

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: