unzufrieden mit Körper

Unzufrieden mit Deinem Körper?

14.09.2009

Zu dicke Oberschenkel… zu flacher Hintern… zu große Ohren… zu kleine Brüste… zu große Nase… zu kleiner Penis… zu große Füße… zu schmale Hüften… zu dicker Bauch… zu wurstige Finger… zu dünne Arme… zu knorpelige Knie… zu flache Stirn… zu runde Wangen… zu knopfige Augen… zu kurze Beine… zu blasse Haut… zu schiefe Zähne… die Liste möglicher Unzufriedenheiten und Mängel, die Du an Deinem Körper finden kannst ist unendlich lang.

Das einfachste Rezept um mit Deinem Körper unzufrieden zu sein, ist, Dir ein Supermodell oder einen Schauspieler auszusuchen, der so ganz anders ist als Du, und dann jeden einzelnen Körperteil zu vergleichen und zu schauen, wie viele Unterschiede es gibt, und wie viel schlechter Du aussiehst.

Wenn Du das lange genug machst, bist Du irgendwann tatsächlich bereit, tausende von Euro dafür auszugeben, Dich von einem Chirurgen zurechtschnitzen zu lassen. (Interessanterweise kenne ich mehr sowieso schon schöne Menschen,die sich einer Schönheits-OP unterzogen haben, als Menschen, die eher durchschnittlich aussehen…)

Und tatsächlich denken viele Menschen Tag für Tag obsessiv darüber nach, wie sie gerne aussehen würden, und wie schlecht sie im Vergleich abschneiden.

Auch wenn Du tausend Gründe hast, die dagegen sprechen: mit Deinem Körper ist alles in Ordnung.

Das Problem ist nicht Dein Körper. Das Problem ist wie Dein Kopf über ihn denkt, und die viele Zeit, die er damit verbringt, über Dinge nachzudenken, die man nicht ändern kann (oder sollte).

Sicher, wenn Du denkst, dass Du zu dick oder zu schwach bist… dann bewege Dich mehr und ernähr’ Dich gesünder. Es wird Dich nicht nur schöner, sondern auch gesünder und glücklicher machen.

Aber wenn Du unzufrieden bist, weil Deine Ohren zu weit abstehen… dann verändere nicht Deine Ohren, sondern Dein Denken.

Und anstatt viel Geld und Zeit für kosmetische Behandlungen auszugeben, investiere lieber Zeit und Aufmerksamkeit für Dein Selbstwertgefühl. Denn das bleibt Dir auch erhalten, wenn Du schon so faltig, alt und verhutzelt bist, dass auch eine Schönheits-OP keine Abhilfe mehr schafft 🙂

Foto: Thomas Aigner

{ 2 comments… read them below or add one }

Jürgen September 15, 2009 at 01:01

Hi Ramin,
du ist ja mal so viel wahren dran. Menschen, die sich dem Chirurgen hin geben, verlieren vielleicht ein paar hässliche Stellen, sie verlieren aber auch immer ein Stück ihrer Persönlichkeit!
Guter Artikel!!!

LG Jürgen

Reply

Ramin September 15, 2009 at 08:04

Hi Jürgen,

danke für Deinen Kommentar.
Und manchmal macht die OP auch tatsächlich hässlicher. Eine sehr schöne Freundin von mir hat sich eine “Michael Jackson-Nase” machen, und das sieht jetzt sehr affig aus. Aber sie ist wohl glücklich, jetzt eine Nase zu haben, der man ansieht, dass sie dafür viel Geld bezahlt hat.

Viele Grüße,
Ramin

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: