einfach

Einfach.

10.09.2009

Die Zukunft gehört dem Einfachen. Alles was einfach ist, wird gewinnen. Ganz egal was es ist – wenn Du etwas einfacher machen kannst, machst Du es besser.

Diese Erkenntnis entstammt einer erneuten Exkursion in die tiefsten und verwinkelsten Ecken von AdWords. Wer schonmal eine AdWords Kampagne geschaltet hat, der weiß wie leicht und schnell es geht. Wer schonmal eine AdWords Kampagne optimiert hat, der weiß, wie schwer es ist. (Ich würde es irgendwo zwischen Hirnchirurgie, NASA-Wissenschaftler und Mathematikprofessor ansiedeln).

Aber in sovielen Bereichen unseres Lebens werden die Dinge immer komplexer. Ich benutze seit vier Jahren das gleiche Telefon. (Mit einem flimsigen, farblosen Bildschirm. Es kann keine Fotos darstellen, und piepst noch wie ein alter Gameboy, keine Spur von polyphonen Klingeltönen). Und letztends benutzte ich mal das Telefon meiner Freundin und… “ohh… mhm… wie geht das? Wo muss ich da drücken?”

(Ich kam mir vor wie mein Vater).

Alles wird immer komplexer. Und ja, wir werden immer fitter im Umgang mit all der Komplexität. Aber ab und zu kommt etwas, das uns zeigt wie einfach es sein könnte – und dann werden wir SÜCHTIG danach.

(iPod? Weiß Gott nicht der “beste” MP3 Player. Nichtmal aufnehmen konnte man damit. Keine individuellen Equalizer-Einstellungen. Kein abspielen in doppelter Geschwindigkeit. Einfach nur play, repeat, shuffle, next, previous, pause, volume. Einfach. Basic. Aber sie haben den MP3 Player massentauglich gemacht, und mittlerweile weit über 6 Milliarden (!) Songs über den iTunes store verkaut.)

Und je komplexer alles um uns herum wird, desto mehr wird das Einfache verlockend. Je größer die Auswahl im Supermarkt, je mehr Kanäle im Fernsehen, je vielfältiger die Berufswelt… desto mehr sehnen wir uns nach “Angeln gehen”, Sternenhimmel, oder “zurück auf die Bäume klettern”.

Wenn Du etwas einfacher machen kannst, dann machst Du es erfolgreicher. Denn das Leben ist schon kompliziert genug.

Schiff ahoi,
Ramin

PS: Ich hätte diesen Blog Post auch “Reduktion von Komplexität” nennen können. Aber “Einfach.” ist so viel… einfacher.

{ 4 comments… read them below or add one }

Jürgen September 11, 2009 at 04:17

Hi Ramin,
das nenne ich mal nen guten Artikel!!!
Dem kann ich nur zustimmen! Es ist nicht nur im Net so, es ist im ganzen Leben so. Ich praktiziere es, soweit möglich, im Büro bei der Arbeit und beim Wohnen. Früher war die Hütte überladen mit Schnickschnack. Heute ist sie entrümpelt, zweckmäßig und dennoch gemütlich.

Dir eine gute “einfache” Zeit!!!

Jürgen

Reply

Dori September 11, 2009 at 14:30

Lieber Ramin,
ich muss ganz ehrlich gestehen, ich komme da schon lange nicht mehr mit.
Ich bekomme immer die “abgelegten” Sachen meiner Tochter. Die hat – NATÜRLICH – ein iPod. Ich bekomme dann den MP3-Stick. Da komme ich bestens mit zurecht, ist doch klasse. Oder die abgelegten Handys, die nehme ich auch immer gerne. Allerdings habe ich jetzt eins mit Touchscreen bekommen – das geht ja gar nicht. Ständig rufe ich jemanden an ohne es zu wollen. Da muss ich wohl noch ein wenig üben?
Sonnige Grüße
Dori 🙂

Reply

Ramin September 11, 2009 at 19:32

Hi Jürgen,

danke, freut mich wenn Dir der Artikel gefallen hat!
Ja, ich hab früher mal mein Geld damit verdient anderen Leuten beim Entrümpeln zu helfen, nach der Karen Kingston “Feng Shui” Methode. Bei manchen Leuten ist das tatsächlich fast wie Therapie.
Ich hab ja letztends mal einen kleinen digitalen Einblick in Dein zuhause bekommen – das sieht auf jeden Fall seeehr schön und harmonisch aus.

Viele Grüße,
Ramin

Reply

Ramin September 11, 2009 at 19:36

Hi Dori,

na, das macht nichts wenn Du da nicht mehr mitkommst. Wenn Du wolltest, würdest Du das auch durchblicken, aber man muss ja nicht bei allem mitmachen. Sicher, wir könnten uns zwei Stunden hinsetzen um das nächste Wunderfon zu studieren, aber die zwei Stunden sind doch viel schöner mit anderen Dingen verbracht 🙂

Allerdings muss ich zugeben fühlt es sich schon lustig an, als ich plötzlich gemerkt hab, dass ich zu den Leuten gehör, die “nicht mehr auf dem neuesten Stand” sind 🙂

Viele Grüße,
Ramin

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: