Taxi

Betrunkene Taxifahrer

06.09.2009

Die Welt der Taxifahrer in Thailand ist ein bisschen wie der wilde Westen im alten Amerika. Jeder kann eigentlich alles machen. In jedem Taxi steht die Taxifahrerlizenz deutlich sichtbar auf der Armatur (ich bin sicher, dass dieses Wort nicht so geschrieben wird), aber das Foto der Person auf dem Führerschein gleicht dem Menschen der hinterm Steuer sitzt meist nur darin, dass beide über zwei Augen, zwei Ohren, zwei Nasenlöcher und zwei Lippen verfügen.

Heute haben wir uns in ein Taxi gesetzt und wurden überschwenglich auf “Pasaa Lao” begrüßt. Das klingt dann in etwa so: “Oooi, Bo Meen!” (Ich merke gerade, dass man den Klang dieser Sprache wirklich nicht mit Buchstaben gerecht wird). Der Fahrer war deutlich angeheitert, und er hatte offensichtlich vor uns mit seiner guten Laune anzustecken.

Die Fahrt war dann auch sehr unterhaltsam, und er fuhr tatsächlich umsichtig.

(Beim Taxifahren in Bangkok gehört immer auch ein Stück gutes Karma dazu… ).

Jedenfalls kann jeder gescheiterte Rennfahrer in Bangkok als Taxifahrer immernoch seinen Lebensunterhalt verdienen. (Ich habe das Gefühl, das machen auch so einige).

Manchmal sage ich den Taxifahrern, dass sie langsamer fahren sollen (das muss man allerdings im 10 Sekunden Takt wiederholen, länger hält die Erinnerung an diese Ermahnung in Taxifahrerköpfen nicht an), oder ich gehe in “hab Vertrauen in die Welt”-Hypnose.

Aber ich muss zugeben: manchmal wäre ein Anschnallgurt mir doch noch lieber.

Ich bin halt doch ein Deutscher 😉

Foto: Jake Levin

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: