4 Minuten Meile von Roger Bannister

Limitierende Glaubenssätze limitieren

24.08.2009

Limitierende Glaubenssätze sind Glaubenssätze, die Dich limitieren. Glaubenssätze, die Dich davon abhalten Dein volles Potential zu verwirklich… (und in den meisten Fällen: Dein Achtel-Potential, oder Dein vierundsiebzigstel Potential).

Im Jahr 1954 hat Roger Bannister es als erster Mensch geschafft eine Meile in unter vier Minuten zu laufen.

Seitdem Bannister es geschafft hat, haben viele Profisportler die 4-Minuten-Grenze durchbrochen. Warum? Weil sie plötzlich gesehen haben: Es ist möglich. Und noch wichtiger, als dass sie es gesehen haben, war: sie haben daran geglaubt, dass es möglich ist. Nicht nur, dass es möglich ist, sondern dass sie selbst die vier Minuten Barriere durchbrechen können.

Natürlich reicht es nicht NUR daran zu glauben. Training gehört auch dazu.

Doch es gibt einige interessante Versuche mit Profisportlern, die darauf hindeuten, wie viel Macht Glaubenssätze über uns haben. Beispielsweise wurde ein Basketball-Team in drei Gruppen aufgeteilt. Es ging darum, ihre Freiwürfe zu verbessern. Gruppe 1 trainiert sechs Wochen lang immer wieder Freiwürfe. Gruppe 2 trainiert überhaupt nicht. Gruppe 3 trainierte auch nicht – sie visualisierten nur immer wieder wie sie Freiwürfe werfen.

Nach den sechs Wochen ging es an die Auswertung. Es wird niemanden überraschen, dass Gruppe 2 – die, die garnicht trainiert haben – am schlechtesten abgeschnitten haben.

Wahrscheinlich kannst Du Dir auch schon denken wie das Ergebnis ausgefallen ist: Gruppe 3, die Spieler, die nur Freiwürfe werfen visualisiert hat, hat am besten abgeschnitten, besser noch als diejenigen, die jeden Tag tatsächlich Freiwürfe werfen trainiert haben.

Limitierende Glaubenssätze loszuwerden und zu erweitern ist nicht immer ganz einfach. Aber da die meisten von uns sowieso schon so gut im limitieren sind: warum nicht einfach mal unsere limitierenden Glaubenssätze limitieren?

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: