Übertriebene Ansprüche stellen & unglücklich sein

29.07.2009

Die Bananen sind zu grün. Diese haben zu viele braune Flecken. Und die sind genau richtig, aber viel zu teuer.

Viele Leute denken beständig in diesen Kategorien. Sie haben an allem etwas auszusetzen und sind beständig unzufrieden. Denn die Welt ist ungerecht, und wer es zu etwas bringen will, der muss über Leichen gehen, oder zumindest ein Betrüger sein.

Die Zeitungen und Fernsehnachrichten bekräftigen ihre Überzeugungen noch. Da, schon wieder ein Manager der Milliarden verzockt hat und mit einer Millionenabfindung aus dem Dienst scheidet.

Arbeitslosengeld- und Sozialhilfeempfänger spezialisieren sich auch oftmals darauf, die Ungerechtigkeiten der Welt anzuprangern. Allen voran natürlich die Tatsache, dass sie viel zu wenig Geld vom Staat bekommen.

grüne Bananen

Ist es das wirklich wert, sich darüber zu ereifern?

Durch welche Linse guckst Du in die Welt?

Siehst Du die Welt in all ihrer Schönheit, ihrer Vielfalt und ihrem Reichtum – oder fokussierst Du Dich nur auf den Mangel, der inmitten all der Vielfalt auch zu finden ist?

Die Welt wird nie perfekt sein, nach menschlichem Maßstab bemessen. Wenn wir beständig versuchen sie unseren Ansprüchen anzupassen, werden wir damit nur Leid für uns selbst erzeugen.

Heißt das, dass wir die Welt nehmen sollten wie sie ist? Das wir vor jedem Übel die Augen schließen sollten und so tun sollten als ob es in Ordnung ist? Nein.

Aber Flüsse fließen immer ins Meer. Wer versucht den Fluss des Wassers zu verändern, der wird sein Leben lang einen sinnlosen Kampf führen.

Wie war doch das Sprichwort?

Gib mir die Kraft Dinge zu ändern, die ich ändern kann; die Gelassenheit Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann; und die Weisheit den Unterschied zu erkennen

Oder, wenn Du wissen willst, wie Du unglücklich sein kannst, dann:

  • stelle übertriebene Ansprüche an Deine Freunde, damit Du regelmäßig von ihnen enttäuscht wirst, so lange, bis eure Freundschaft verkümmert
  • stelle übertriebene Ansprüche an Deinen Partner, damit Du immer etwas an ihm auszusetzen hast
  • stelle übertriebene Ansprüche an Dich selbst, damit Du immer eine Vielzahl an Wahlmöglichkeiten hast, mit welchen Vorwürfen Du Dich selbst quälen möchtest
  • stelle übetriebene Ansprüche an Deine Kollegen und Mitarbeiter, damit Du jeden Tag mindestens einen Grund hast, Dich darüber zu ärgern, dass Du von lauter Nulpen und Nullcheckern umgeben bist
  • stelle übetertriebene Ansprüche an Deine Eltern, damit Du auch weiterhin einen Groll gegen sie hegen kannst, und ihnen insgeheim die Schuld an Deinem verkorksten Leben geben kannst
  • stelle übertriebene Ansprüche an Deine Kinder, damit Du ihnen immer das Gefühl gibst, nicht gut genug zu sein
  • stelle übertriebene Ansprüche an Unternehmen, Politiker und die Medien, damit Du beständig mit Deinem Finger auf andere zeigen kannst
  • stelle übetriebene Ansprüche an Deine Nachbarn, damit Du immer jemanden hast, dem Du einen abschätzigen Blick zuwerfen kannst
  • stelle übertriebene Ansprüche an junge Leute, damit Du zeigen kannst, warum es ganz klar ist, dass die Welt den Bach runtergeht
  • stelle übertriebene Ansprüche an alte Leute, damit Du erklären kannst, warum die Welt so weit den Bach runtergegangen ist

Lies weiter im Teil 2 von übertriebene Ansprüche – dort findest Du Tipps, was Du mit Deinen Ansprüchen tun kannst um glücklicher zu sein 🙂

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: