Schönheit

1000 Dollar für eine Hautcreme (Oder: Schönheit macht auch nicht glücklich)

11.09.2009

Eine alte Marktweißheit von Apothekern ist: wenn Du ein Wundermittelchen an Männer verkaufen willst, sag ihnen, dass es ihre Potenz erhöht. Wenn Du es an Frauen verkaufen willst, sag Ihnen, dass es ihre Haut jünger macht.

Die Luxus-Kosmetikmarke La Prairie weiß jedenfalls, wie sie Wundermittel an Frauen verkauft.

Die neueste Kreation zur Verschönerung der Haut enthält nämlich Platin – eines der edelsten Metalle der Welt, kostbarer noch als Gold. Und es glänzt und schillert und ist glatt. Platin – das ist purer Luxus.

Natürlich wird über Forschung gesprochen – lange Jahre wurde in den Labors experimentiert, bis die Wissenschaftler eine Formel entdeckten, wie die schönmachenden Eigenschaften von Platin entschlüsselt werden können. (Auf der Webseite von La Prairie – und auch andernorts im Internet – wird jedoch sehr wenig über die Wissenschaft hinter dem Einsatz von Platin zu kosmetischen Zwecken geschrieben. Ich konnte jedenfalls nicht eine einzige “echte” Studie ausfindig machen. Dabei wäre es doch durchaus im Interesse von La Prairie die Forschungsergebnisse mit der Welt zu teilen, damit mehr Menschen von der Effektivität überzeugt sind…)

Egal ob Platin die Haut nun schöner macht oder nicht – das Marketing macht es effektiver. Tausend Dollar kann so ein kleines Pöttchen mit Creme dann auch schon gerne kosten. (Das ist nochmal eine Steigerung zur Jeans-Hose die für 754 Dollar verkauft wird)

Wer auch immer sich so etwas aufträgt – es besteht kein Zweifel, allein der Preis wird schon dafür sorgen, dass die Damen sich “schön, reich und begehrenswert” fühlen. Und insofern “wirkt” es ja auch wirklich.

Der Schein trügt – aber wenn er zum Guten trügt, ist das genug

Was mich immer wieder erstaunt ist wieviel Aufwand die Leute betreiben um ihr Äußeres zu verbessern – und wie wenig sie für ihr Inneres tun.

Wie Du Dich fühlst ist viel wichtiger als wie Du aussiehst.

Und wenn Du Dich gut fühlst, wirst Du das automatisch ausstrahlen. Ich nenne es die “Aura des Glücks”. Und auch wenn Deine Nase zu groß, Deine Lippen zu wulstig, Deine Ohren zu abstehend sind – andere Leute werden Deine innere Schönheit* erkennen und sich davon angezogen fühlen. Denn wer glücklich ist, der wirkt attraktiv. Jeder Mensch will glücklich sein – wenn wir wahrnehmen, dass ein anderer Mensch glücklich ist, fühlen wir uns angezogen, weil wir “auch etwas davon (von dem Glück) haben wollen”.

* der Begriff innere Schönheit leidet leider an inflationärem Gebrauch. Viele Menschen missbrauchen den Begriff um verunsicherten Menschen ein Kompliment zu machen, dass sie sonst nicht machen könnten. Innere Schönheit heißt nicht: “Du bist unattraktiv und langweilig, aber weil ich Dir das nicht ins Gesicht sagen will benutz ich die Worte ‘innerlich schön’.” Innere Schönheit heißt tatsächlich, dass jemand aufgrund seiner Emotionen und seines Charakters anziehend auf andere wirkt, durch die “Vibes” die er ausstrahlt.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: