9999 mal versucht und gescheitert

02.07.2009

Thomas Edison gilt als Erfinder der Glühbirne.*

Der junge Thomas Edison

Der junge Thomas Edison

Und es wird gesagt, dass Edison nach 9999 misslungenen Versuchen, die perfekte Glühbirne zu bauen nicht etwa entmutigt war, sondern gesagt hat: “Ich habe einfach 9999 Wege gefunden, die Glühbirne nicht zu erfinden.”

Hättest Du nach einem misslungenen Versuch noch weiterprobiert? Nach fünf? Nacht 20? Nacht 87 misslungenen Versuchen? Nach 392 misslungenen Versuchen? Nachdem Du 942 mal gescheitert bist den nächsten Anlauf gestartet?

Ob Edison nun 10.000 mal probiert hat die Glühbirne zu erfinden oder 3.000 mal – es zeugt von einem beachtlichen Durchhaltevermögen.

Deshalb hier zwei motivierenden und inspirierende Zitate von Thomas Edison:

“Oft werden die größten Fehler im Leben von Leuten gemacht, die garnicht gemerkt haben wie nah sie ihrem Ziel schon waren als sie aufgegeben haben.”

“Unsere größte Schwäche ist das Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer noch ein weiteres mal zu versuchen.”

Thomas Edison's erstes erfolgreiches Glühbirnenmodell

Thomas Edison's erstes erfolgreiches Glühbirnenmodell

* In Wirklichkeit hat er die Glühbirne nicht erfunden, sondern lediglich verbessert. Und er war es nicht alleine, sondern er hatte ein ganzes Team an Leuten, die für ihn gearbeitet haben. Nichts desto trotz gebührt ihm enormer Verdienst für die Verbesserungen der Glühbirne, die auf ihn zurückgehen, denn erst diese Verbesserungen waren es, die dazu geführt haben, dass die Leute ihre Gaslampen durch Glühbirnen ersetzt haben. Auch wenn die Geschichte durch Motivationsgurus im Kreise der Persönlichkeitsentwicklung eine “Eigendynamik” angenommen hat, können wir alle uns von Edison’s Ausdauer eine Scheibe abschneiden.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: