Kaffee gegen Mundgeruch?

27.06.2009

In der siebten Klasse hatten wir einen Deutschlehrer, bei dem selbst die Streber die erste Reihe vermieden haben. Der Grund: Herr R. hatte einen grässlichen Mundgeruch, der sich wie eine Giftgaswolke durch die Reihen schlich.

gasmaskeAber viele von uns haben auch mal den “kleinen Mundgeruch”, wenn wir bestimmte Sachen gegessen haben. Zwiebeln beispielsweise, oder Knoblauch.

Normalerweise hilft ein Kaugummi den Atem aufzufrischen. Aber leider stecken Kaugummis auch entweder voller Zucker oder voller Süßstoffe (meistens Aspartam). Und sie bekämpfen nicht wirklich den Mundgeruch, sondern überdecken ihn nur mit einem anderen, frischen, starken Geruch (Minze beispielweise).

Dann gibt es noch allerlei Mundwässerchen, nur sind die leider oftmals noch schlimmer als Kaugummis, und es gibt sogar Studien die darauf hinweisen, dass der regelmäßige Gebrauch von Mundwasser das Risiko an Mund-Krebs (Mundhöhlenkarzinom) zu erkranken erhöhen. Ich werde demnächst nochmal ausführlicher über Mundwasser schreiben.

Kaffee und Mundgeruch

Kaffee ist ebenfalls eine häufige Ursache von Mundgeruch. Denn Kaffee hat einen viel höheren Säuregehalt als der Speichel in unserem Mund. Und eine säurehaltige Umgebung ist das Paradies für Bakterien. Wenn wir also Kaffee trinken, verwandeln wir unseren Mund in einen großen Partykeller für Bakterien, die Mundgeruch verursachen.

Besonders wenn Kaffee mit Milch vermischt wird, kann das zu Fermentierungsprozessen führen die unangenehm riechen.

Zunge putzen

Wer Kaffee trinkt, sollte sich deshalb regelmäßig die Zunge putzen! Die Zunge ist nämlich der Ort im Mund, an dem sich die meisten Bakterien wimmeln. (Ich habe in der Schule noch gelernt, wie man sich die Zähne “richtig” putzt. Außen vorne, außen links, außen rechts, innen vorne unten, innen links unten, innen rechts unten, innen oben vorne, innen links vorne, innen rechts vorne, und dann auf den Zähnen drauf, oben und unten… nur, von Zunge keine Spur!).

Kaffe GEGEN Mundgeruch?

Forscher aus Tel Aviv haben jetzt herausgefunden, dass es jedoch auch Bestandteile im Kaffee gibt, die Mundgeruch bekämpfen. Und zwar viel eleganter als Kaugummis und Mundwässerchen. Nämlich indem sie das Entstehen der Mundgeruch-Bakterien von Anfang an verhindern. Jetzt wollen sie herausfinden, wie wie das Molekül im Kaffee isolieren können, um es in Produkten für frischen Atem zu verwenden.

Bis es soweit ist, gibt es jedoch noch eine ganze Menge andere Methoden für einen frischen Atem, über die ich demnächst berichten werde.

Quelle: Tel Avivi Universität, Prof. Mel Rosenberg

Foto: Tom Estrera III

{ 2 comments… read them below or add one }

SARAH SOFIA GRANBORG June 29, 2009 at 03:09

Hi Ramin,

oben steht ja die adresse von meinem engl. gesundheitsblog, den deutschen schicke ich dir gleich per mail.
hab diesen artikel hier gleich mit reingetan, der ist auch gut.

wie kommst du eigentlich dazu, solche Dinge zu schreiben? Hast du beruflich irgendwie damit zu tun oder ist es dein hobby oder versuchst du einfach gesund zu leben…

bist du eigentlich thailänder und nun zurückgegangen oder wie kommst du von berlin dahin?

nun ich schreib mehr auf der mail… wollt nur mal schnell grüssen und sagen, dass mir dein blog gefällt. hast du lust, links auszutauschen?

Reply

Ramin June 29, 2009 at 19:07

Hi Sarah,

danke für Deinen Kommentar, und, ja, klar, freut mich sehr.

Halb, halb. Ich hab als Masseur gearbeitet und mich viel mit mit dem Thema Gesundheit beschäftigt, und heute interessiert es mich immernoch.

Nein, ich bin nicht Thailänder – nach Thailand hat mich die Liebe gezogen (zum Land, zum Essen, zu den Leuten, und einer ganz Besonderen) 🙂

Viele Grüße,
Ramin

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: