Ritalin kaufen?

22.06.2009

Vor ein paar Wochen schrieb ich über einen Trend der in den USA beobachtet wird: dass Studenten dort Ritalin auf dem Schwarzmarkt kaufen, um bessere Leistungen zu bringen.

Und ich schrieb:

Meines Wissens zufolge gibt es den Trend zu illegalen Schlaumachdrogen in Deutschland (noch) nicht.

Nun, ich lag falsch. Denn mittlerweile bekomme ich tagtäglich Besucher, die auf Google nach “Ritalin kaufen” oder “Ritalin Schwarzmarkt Preis” suchen, und dabei auf meine Seite stoßen. Leute also, die Ritalin kaufen wollen.

ritalin

Und eigentlich ist es schade – denn es gibt so viele Möglichkeiten, die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern: dauerhaft, natürlich und ohne dabei seine Hirnchemie zu verkorksen.

Aber die Leute wollen ja ein Wundermittel.

Und das wundert mich: denn wir lobpreisen heute das Zeitalter des Rationalismus. Die Wissenschaft hat aufgeräumt mit dem Aberglauben des Mittelalters.

Dabei erkennen wir oft nicht, dass wir oftmals abergläubisch an die Wissenschaft glauben. So wie Leute früher an das Wundermittel eines Scharlatasn geglaubt haben, so glauben heute (immernoch) viele an “die Pille, die ihre Probleme löst”.

Ja, der Zaubertrank von Asterix und Obelix, lustig, aber wir wissen schon, dass es sowas nicht wirklich gibt… aber eine Zauberpille für den Kopf, die dafür sorgt, dass wir besser abschneiden?

Haben wir den purpurfarbenen Zauberkittel des Magiers durch den weißen Laborkittel ersetzt?

Aber bevor ich allzu neunmalklug daherrede – (schon zu spät?) – ja, natürlich. Ich gehe lieber zum Zahnarzt im 21. Jahrhundert als im 18. Jahrhundert zum Barbier.

Dabei deuten neue Studien immer mehr darauf hin, dass Ritalin Kinder zwar kurzzeitig erfolgreich “ruhigstellt” (also Verhaltensauffälligkeiten verringert), jedoch langfristig nur sehr unzuverlässig eine Verbesserung der Noten und der Beziehung zu Klassenkameraden bewirkt.

Deshalb widmet sich die medizinische Forschung jetzt zunehmend den neurologischen Grundlagen, und widmet sich besonders dem Arbeitsgedächtnis. Seit einigen Jahren wissen Neurowissenschaftler dass das Arbeitsgedächtnis keineswegs wie einst angenommen unveränderbar sei, sondern dass man das Arbeitsgedächtnis trainieren kann. Und eben das Arbeitsgedächtnis ist die große Schwäche bei ADHS-Betroffenen.

Die größte Studie aus den USA von ADHS Behandlungen bei Kindern (die Multimodal Treatment Study) hat gezeigt, dass Kinder die nur mentales Training ohne Medikamente erhalten haben nach zwei Jahren genauso gut “funktionierten” wie Kinder die hohe Dosen von ADHS-Medikamenten zugeführt bekamen, so der Studienleiter William Pelham der Universität von Buffalo in den USA.

Auch Meditation kann sich zum Beispiel positiv auf ADHS Symptome auswirken wie eine Studie (Lidia Zylowska et al., “Mindfulness Meditation Training in Adults and Adolescents with Attention Deficit Hyperactivity Disorder: A Feasibility Study,” Journal of Attention Disorders 11, no. 6 (May 2008): 737–746.) gezeigt hat.

Der große Nachteil bei der Behandlung von ADHS ohne Medikamente ist: allen Beteiligten wird Durchhaltevermögen und Disziplin abverlangt, damit positive Ergebnisse erzielt werden: den Kindern, den Therapeuten und den Eltern.

Doch wenn man die möglichen Nebenwirkungen bedenkt, ist es vielleicht den Aufwand wert anstatt Ritalin zu kaufen.

{ 11 comments… read them below or add one }

Yefei Yu January 30, 2010 at 13:31

Hallo,
ich schreibe zurzeit meine Seminarfacharbeit über Ritalin in Bezug auf den gesellschaftlichen Aspekt. Und wie oben beschrieben wurde, gelang ich auch auf diese Seite. Meine Frage wäre, ob man irgendwie erfahren könnte, wie viele Besucher bereits auf dieser Seite waren bzw. wie sich das im Laufe der Zeit verändert hat. Eine Antwort würde mir sehr helfen.
Liebe Grüße.

Reply

Alex February 3, 2010 at 14:50

Für ADS braucht man´s und ab 18 wird´s nicht mehr von der KK übernommen, also: Suchbefehl “Ritalin kaufen”. Alles Klar?

Reply

Ramin March 29, 2010 at 18:43

1. Es gibt eine ganze Reihe an Experten, die der Meinung sind, dass Ritalin auch bei Menschen mit ADS langfristig mehr Schaden als Nutzen bringt.
2. Ritalin unterliegt in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz, und man braucht ein Rezept vom Arzt um es legal zu kaufen. Ein Großteil der Leute die online nach “Ritalin kaufen” suchen sind meiner Einschätzung nach nicht Leute, die über so ein ärztliches Rezept verfügen.

Reply

Bi0sh0k March 24, 2010 at 00:40

Ich habe Konzentrationsschwierigkeiten (zwar nicht ärtztlich bestätigt aber ich merke doch sehr das ich mich nicht konzentrieren kann) und wenn ich mich stark konzentrieren muss kann es sein das ich schnell Kopfschmerzen bekomme.
Und ich bin sehr aufgedreht im gegensatz zu “normalen” Leuten.
Manche Fragen mich wircklich ob ich Drogen nehme oder ADS habe. -.-

Reply

Ramin March 29, 2010 at 18:55

Konzentrationsschwierigkeiten sind ein ernstes und weitverbreitetes Problem, aber ein paar Pillen einwerfen ist meiner Ansicht nach keine Lösung, auch wenn die Pillen von einem echten Arzt verschrieben sind. Es gibt seit Jahrhunderten bewährte Methoden Deine Konzentrationskraft zu stärken, und zusammen mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen sind diese Wege meiner Meinung nach wesentlich effektiver und zielführender 🙂

Reply

highshas July 16, 2010 at 22:08

Jo hab tatsächlich nach ” Ads Schwarzmarkt” gesucht.
Heute war meine monatliche Neurologensprechstunde wegen ADS und mein Arzt hat mir geraten das Zeug auf dem Schwarzmarkt zu kaufen. War schon in meiner ADS auf allen möglichen Scheiß gesetzt worden von 400mg Quetiapin bis hin zu Benzos aber Nein … Sachen die helfen dürfen nicht verschrieben werden, nur Sachen die deinen Körper zerstören. Soll mal einer das Gesundheitssystem verstehen.
Rezepte bekommt man nur mit offizieller Diagnose und die kostet bis zu 1000 € und die hat man nicht mal einfach als Student. Bin zwar auch noch auf einer Warteliste ohne Bezahlung das aber schon seid 2 Jahren. Erst werden Die Patienten betreut die in stationären Behandlung sind und die Ambulanten nur ausnahmsweise wenn mal ein Arzt langeweile hat. Also hab ich 3 Möglichkeiten. 1. Ich lass mich in die Klapse einweisen. 2. Ich geh auf den Strich um 1000 € zu verdienen. 3. Ich such im Netz nach Ritalin kaufen

Reply

Persönlichkeitsentwicklung August 14, 2010 at 13:15

@highshas: Es sollte nicht so schwer sein alternative Möglichkeiten zu den dreien zu nennen, die Du da genannt hast.

Auch wenn Dein Arzt Dir geraten hat Ritalin auf dem Schwarzmarkt zu kaufen heißt das noch nicht notwendigerweise, dass Ritalin auch gut für Dich ist. Viele Ärzte behandeln Krankheiten, wenn sie eigentlich den Menschen behandeln sollten.

ADS ist nicht ein Ritalin-Defizit. Ja, es mag ein chemische Ungleichgewichte im Gehirn geben. Das bedeutet jedoch noch nicht, dass die Lösung für das Problem eine Pille ist, die das Ungleichgewicht kompensiert.

Stattdessen solltest Du (beziehungsweise sollten sich die Ärzte fragen): Was führt zu diesem Ungleichgewicht? Und was können wir tun um die Ursache zu beheben, damit Dein Körper die eigene Balance ganz natürlich wieder herstellen kann.

Genetik alleine ist es nicht. Die Gene sind ein Potential, das sich je nachdem welche Faktoren darauf einwirken auf die eine oder andere Art entfaltet.

Noch dazu ist auch die Theorie vom chemischen Ungleichgewicht umstritten:

“Bei Patienten wird ein chemisches Ungleichgewicht diagnostiziert, obwohl es keine Tests gibt, die eine derartige Behauptung stützen, und es gibt auch keine konkrete Vorstellung davon, wie ein korrektes chemisches Gleichgewicht überhaupt aussieht.” – Dr. David Kaiser

“Am 27. Juni 2005 gab der Präsident der APA (Amerikanische Psychiatrische Vereinigung), Steven Sharfstein, in einem Fernsehinterview zu, dass es keine gültigen Tests gibt, die ein chemisches Ungleichgewicht im Gehirn nachweisen können.”

Mehr dazu hier: http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/fakten-uber-adhs

Es gibt viele alternative Ansatzweisen ADS zu behandeln die kein Ritalin oder andere Medikamente erfordern. Und man muss sich dafür weder einweisen lassen noch prostituieren…

Alles Gute,
Ramin

Reply

Ich September 4, 2010 at 14:08

moin…

Ich war im Frühjahr bei der ADHS messe weil ich betroffener bin, aber nicht die H (Hyperaktive) sondern eher die depressive Ader habe, was mir auch Psychologen bescheinigen wollten, demnach sollte ich diese aber schon 24 JAhre haben… is klar, ADS ist in Dt noch nicht als “heilbare” Schulmedizinische Krankheit angesehen, daher auch das ” nur bis 18″ auf Rezept Retalin (MPH) weil “kinderkrankheit” komisch meins ist erst nach 20 richtig angefangen. also Dr. Johannes Fuhr (Neurologe und Psychiater in Bad Wildungen) sagte, seit seiner gesamten Laufbahn habe er keinen Fall von Nebenwirkungen wahrnehmen können, weder Chemisch noch Psychisch… es ist ein Wundermittel, aber ein sehr teures!!! und das ist der Haken…also ich würde es nehem wenn ich dürfte!!!!

achso, sollte jemand Nebenwirkungen haben, ist es wahrscheinlich irgendeine Schwarzmarktmischung und wenn nicht sollte er bitte den Dr. Johannes Fuhr kontaktieren wie er mir sagte! bleibt gesund… ICH

Reply

ALTA GIB MIR VITAMIN R October 13, 2010 at 21:59

was soll dieser mist mit dem unfairen vorteil ? ist doch die sache eines jeden einzelnen .. beschissen hat man nur wen man erwischt wird. fair ist nichts auf dieser welt .. warum sollte man es dann selbst sein ? man kann den leichten oder den harten weg gehen ….

Reply

Peter Richtsfeld December 26, 2010 at 20:33

finde die Diskussion hier relativ unnütz und zum teil wirklich lächerlich;
es mag sein, dass man ADS nicht eindeutig feststellen kann, jedoch hat jeder, bei dem nach einer Diagnose ADS festgestellt hat, von Grund aus einen Nachteil gegenüber “normalen” Menschen: er hat starke Konzentrationsstörungen. Es ist lächerlich zu behaupten, dass sich diese Menschen mit normalen Konzentrationsübungen besser konzentrieren können; ich spreche hier aus eigener Erfahrung: vor 2 Jahren wurde bei mir ADS diagnostiziert, und eine sehr angesehene Neurologin wollte mich daraufhin mit Tabletten behandeln; jedoch hatte ich ein Problem, jeden Tag Tabletten zu nehmen und zusätzlich die Angst, ich werde davon psychisch abhängig. Gleichzeitig bot mir mein langjähriger Hausarzt eine Behandlung an, bei der mir fehlende Stoffe zugefügt werden (um ruhiger zu werden, und mich somit auch besser konzentrieren zu können- jedoch war dies alles harmlos; meist vitamintabletten und sonstiges). Weiterhin, um mich in der Schule zu verbessern, machte ich JEDEN TAG einige Zeit lang Konzentrationsübungen (Sudoku etc.) und versuchte auch weiterhin, an mir verschiedene Lerntechniken auszuprobieren (Lernen Lernen Seminare und ähnliches). Wenn ich ganz ehrlich bin: es hat NICHTS gebracht- ich hatte auch immer weniger Lust irgendetwas zu lernen, da die Erfolge ausblieben (genauer gesagt: ich saß am Schreibtisch, stellte meine Uhr auf 45 min. ein, da man ja auch immer Pausen machen muss, und schaute spätestens nach 5- 10 min. aus dem Fenster heraus, mit dem Ergebnis, in einer dreiviertel Stunde höchstens 10 min. effektiv gelernt zu haben).
Jetzt (nach ca. 1,5 Jahren) ging ich zu einem zweiten Neurologen, welcher mir nicht sicher bestätigen wollte, dass ich ADS habe. Daraufhin schickte er mich zu einer Kollegin, die mit mir an der Organisation zu Klausuren arbeiten sollte. Es stellte sich nach NUR EINEM Gespräch heraus, dass mein wesentliches Problem der fehlende Stress ist (Bsp.: saß das GANZE WOCHENENDE am Schreibtisch um zu lernen, habe mir vieles auf Band gesprochen, alles mehrmals aufgeschrieben, wiederholt, doch nahezu NICHTS wusste ich nach dem Wochenende noch- Montags habe ich geschrieben, und Sonntagabends um halbneun habe ich mich dann eine halbe stunde an den Schreibtisch gesetzt und UNTER HOHEM DRUCK gelernt; unglaublich, alles war im Kopf). Die Tabletten regen die Motivation an, und seitdem ich sie jetzt vielleicht 4 Wochen nehme, habe ich WIRKLICH deutlich mehr Freizeit- 2h nachmittags reichen locker, um alles zuvor gelernte zu wiederholen und einzuprägen!!
Ich kann mit den Tabletten EINFACH LERNEN, WANN ICH WILL!!
ich glaube, viele hier im Forum sprechen von einer Sache, von der sie keine Ahnung haben! jeder normale Mensch kann lernen wann er will, ein ADSler eben nicht, da helfen auch keine Konzentrationsübungen! Wer hier im Forum hat ADS, hat NAHEZU ALLES ausprobiert zur Behebung seiner Probleme (wie ich) und behauptet ernsthaft, mann brauche keine Tabletten?? Ebenfalls lächerlich finde ich die Behauptung, es wäre unfair, Tabletten zu nehmen, und dadurch einen Vorteil Im Gegensatz zu anderen zu bekommen; ICH kann mich jetzt zumindest ebenso gut konzentrieren wie JEDER ANDERE “normale” Mensch, NICHT BESSER!!!!! bei jemandem, der kein ADS hat, dient Ritalin lediglich als Aufputschmittel (wie Kaffee, Cola oder vllt auch speed (habe ich noch nie genommen, deswegen weis ich auch nicht seine Wirkung)). Die Lernleistung bei denjenigen wird UM GANZE 5% gesteigert (also nicht sehr effektiv). Zusätzlich können nicht ADSler dann deutlich weniger Schlafen (daraus folgt: Schlafstörungen). Bin sehr gespannt darauf , was die Foren-mitglieder hier darauf antworten, ich könnte auch noch weitere Aspekte bringen; bei kritischen Fragen bin ich auch über meine Email- Adresse: adsritalin@web.de erreichbar.

Reply

Prospekt January 19, 2011 at 19:46

“Ja, es mag ein chemische Ungleichgewichte im Gehirn geben. Das bedeutet jedoch noch nicht, dass die Lösung für das Problem eine Pille ist, die das Ungleichgewicht kompensiert.

Stattdessen solltest Du (beziehungsweise sollten sich die Ärzte fragen): Was führt zu diesem Ungleichgewicht? Und was können wir tun um die Ursache zu beheben, damit Dein Körper die eigene Balance ganz natürlich wieder herstellen kann.”

Ich gebe ja einigen deiner Bedenken Recht, aber dieser Teil hier ist recht naiv. ADHS ist nicht “heilbar”, auch das Ungleichgewicht geht nicht weg, weder durch “natürliche” noch “unnatürliche” Intervention.

Seit Anfang Dezember versuche ich eine vernünftige ADHS-Diagnose/Testung zu bekommen. Mittlerweile wurde mir von einem Facharzt wenigstens mal gesagt “Es riecht schon sehr danach”. Meine Hoffnung war vor der nächsten Prüfungsphase besser zu verstehen was mit mir los ist, um gezielter damit umgehen zu können. Hat aber nicht geklappt. Deshalb habe ich persönlich den Punkt erreicht, an dem ich liebend gern erst mal für den Moment Symptome pharmakologisch bekämpfen würde. Später würde ich es dann erst mal mit einem Arzt auf anderen Wegen versuchen. Zum Glück kann ich mir die Diagnose und später die Medikamte leisten. Würden den erwachsenen ADHSlern nicht so massiv viele Steine in den Weg gelegt mit ihrem Problem besser zurechtzukommen (bei der Diagnose angefangen, die man im Übrigen auch für 300-500 € bekommt), wäre der Schwarzmarkt vielleicht dahingehend weniger belebt.

Alles in allem fehlen mir hier die Bezüge zu den Erfolgen pharmakologischer Behandlungsmethoden. Dadurch ist die hier vertretene Ansicht mir einen Ticken zu einseitig.

Der empfohlene Link erscheint mir im Übrigens auch etwas suspekt, da man ohne genauere Infos zu bekommen seine Mailadresse angeben soll.

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: