Innerer Dialog: Anleitung oder Motivation?

14.06.2011

Dein innerer Dialog kann Dein Freund, oder Dein Feind sein. Er kann Dich aufbauen und Dir zu Spitzenleistungen verhelfen – oder Dich zur Sau machen und Dich ins Stolpern bringen.

In diesem Beitrag geht es darum, wie Du Deine Stimme im Kopf so einsetzen kannst, dass sie Dir ein Freund und Coach ist, der Dir zur Bestleistungen verhilft.

Dazu solltest Du Dir bewusst werden, dass es zwei Arten von positivem inneren Dialog gibt: anleitend und motivierend.

Innerer Dialog [Infografik]

Anleitender innerer Dialog ist besonders dann wirksam, wenn Du eine anspruchsvolle komplexe Tätigkeit ausführst. Das kann sowohl eine mentale Aufgabe (z.B. abstraktes Denken, Problemlösungen finden) sein, oder auch eine körperliche Aufgabe (z.B. Billiard spielen oder eine Operation durchführen).

Ein motivierender innerer Dialog ist besonders dann hilfreich, wenn Du eine Tätigkeit auführst, die viel Kraftaufwand oder Ausdauer erfordert. Das kann zum Beispiel ein Marathonlauf sein, oder ein Umzug bei dem Du schwere Möbelstücke schleppst, oder Muskeltraining.

Sowohl wissenschaftliche Studien wie auch Erfahrungen aus der Praxis zeigen: der richtige Umgang mit Deinem inneren Dialog ist entscheidend für Deine Leistung und Dein Wohlbefinden.

Innerer Dialog im Sport

Olympische Athleten nutzen die Stimme in Ihrem Kopf um sich darauf zu fokussieren Höchstleistungen zu bringen. Sie haben einen Coach im Kopf der sie während eines Wettkampfes ermahnt: “Achte auf Deine Atmung. Beine stark abstoßen” und so weiter. Dabei gäbe es sonst tausend mögliche Ablenkungen: sie könnten sich darüber Gedanken machen wie der Wettkampf enden wird. Sie könnten vom Publikumsjubel abgelenkt werden – oder vom Schmerz den sie spüren wenn Sie an ihrer körperlichen Grenze arbeiten.

Innerer Dialog beim geistigen Arbeiten

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt: Kinder mit Lernschwierigkeiten können sich besser konzentrieren wenn sie ihren inneren Dialog gezielt einsetzen um bei der Sache zu bleiben. Und dieser Effekt wurde nicht nur bei Kindern mit Lernschwierigkeiten beobachtet, sondern auch bei normalen Erwachsenen, wenn es darum geht Problemlösungen zu finden.

Deinen inneren Dialog selbst gestalten

Die Stimme in Deinem Kopf in den Griff zu bekommen ist manchmal garnicht so eine leichte Aufgabe. Oftmals läuft sie auf Autopilot im Hintergrund unseres Bewusstseins – und wir kriegen garnicht so richtig mit, was sie uns einflüstert. Der erste Schritt besteht darin, erstmal aufmerksam zu werden, wie Du mit Dir selbst kommunizierst.

Und dann zu lernen, Dich gezielt mit Deiner inneren Stimme zu unterstützten. Das beinhaltet auch Betonungen und Worte wirkungsvoll einzusetzen. Stell Dir vor Du willst Dich gesünder ernähren. Ein Schritt der Dir dabei helfen kann ist Deinen inneren Dialog zu nutzen – und dazu musst Du quasi einen “Werbespot” in Deinem Kopf entwerfen.

Achte mal ganz genau darauf, wie Sprecher in Werbespots klingen, wie sie Worte betonen, welche Laute sie von sich geben. All das ist nicht einfach Zufall, sondern gezielt von psychologisch geschulten Experten so gemacht, dass es maximale Wirkung zeigt. Das Schöne ist: in Deinem Kopf brauchst Du keinen Sprecher anzuheuern und kein Tonstudio zu mieten – alles was Du brauchst ist Deine Vorstellungskraft und den Willen, Meister Deines inneren Dialogs zu sein 🙂

 

{ 1 comment… read it below or add one }

Franz Josef Neffe September 6, 2011 at 15:37

Emile Coué hat ja schon drastisch vorgeführt, dass jeder von uns diesen inneren Dialog unablässig führt. Diese Gabe der AUTOSUGGESTION ist eine angeborene Kraft, die wir schon bei der Geburt besitzen und ein Leben lang ständig gebrauchen. Sie kann – je nach ihrer Anwendung – sehr gute oder auch sehr schlechte Wirkungen hervorbringen. Wir kommen also alle nicht umhin, uns in unserem Leben mit dieser Kraft genauer zu beschäftigen und einen besseren Umgang damit zu lernen. Die Qualität unserer Autosuggestion bestimmt die Qualität unsres Lebens.
Dabei ist die Autosuggestion keinesfalls eine suggestive Einbahnstraße. Wer mit seinen wichtigsten Kräften redet, der bekommt auch Antwort und ist klug beraten, auf diese zu achten. In Coué-Qualität sollte man zu sich selbst nicht schlechter sprechen als zu jedem anderen, von dem man etwas will. Guten Erfolg also auf dem Weg zur Meisterschaft über sich selbst!
Franz Josef Neffe

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: