Krabben – Lecker, gesund und monströs

14.06.2009

Gerade bin ich von einem kleinen Wochenendtrip zurückgekehrt. Eins der Highlights waren die frische Krabben. Es gibt frische Krabben… und dann gibt es… frische, frische Krabben (direkt vom Strand gepickt). Und der Unterschied im Geschmack ist… leckerotastisch!

Krabben

Krabben

Krabben sind eine ausgezeichnete Quelle von Zink. Zink ist nicht unbedingt das, woran man als erstes denkt wenn es um gesunde Ernährung geht, aber Zink ist ein starkes Antioxidant, dass das Immunsystem stärkt. Es vermehrt die T-Lymphozyten in Deinem Körper (eine bestimmte Art von Blutzellen, die Entzündungen bekämpft). Zink kannst Du auch als Nahrungsergänzungsmittel zu Dir nehmen – hier ist das Problem jedoch die Dosierung: denn wenn Zink überdosiert wird, dann unterdrückt es das Immunsystem.
Und abgesehen davon schmeckt der Zink viel besser, wenn man ihn natürlich in einer frischen Krabbe futtert als in Pulver- oder Pillenform 🙂

Wir haben sie einfach gedämpft gegessen, mit ein bisschen Dipping Sauce.

Und die meisten Krabbensorten haben auch hohe Mengen an Vitamin B12.

Sinnlos zusammengewürfelte, aber interessante Infos über Krabben:

  • im japanischen Pazifik leben in 50 bis 300 Metern Tiefe monströse Riesenkrabben. Die größte Krabbe die dort gefunden wurde hat eine ausgestreckte Beinlänge von fast 4 Metern und ein Gewicht von 20 Kilogramm. Und sie werden oft älter als 100 Jahre. Ist die Frage, wer da wen frisst 🙂
  • Jedes Jahr werden etwa 1.5 Millionen Tonnen Krabben verzehrt (von Menschen).
  • Ein Fünftel all dessen, was lebendig aus den Wassern der Erde gezogen wird, sind: Krabben.
  • Krabben haben ihre Zähne im Magen, nicht im Mund.
  • Wenn eine Krabbe eine ihrer Scheren verliert, wächst sie nach.
  • Derzeit arbeiten Forscher an einem bestimmten Kunststoff, der für Autolacke, Handydisplays und andere Zwecke verwendet werden könnte. Das besondere daran: dieser Kunststoff “heilt” sich selbst, Kratzer verschwinden automatisch wenn das Material UV-Licht ausgesetzt wird. Dieser Kunststoff ist dem Panzer von Krabben nachempfunden, bei dem diese Eigenschaft beobachtet wurde.
  • Krabben fühlen Schmerz. Wenn sie bei lebendigem Leibe in kochendes Wasser geworfen werden, dann tut ihnen das weeeeh.
  • Jedes Jahr wird Christmas Island von Krabben regelrecht überflutet – die Krabben wandern zu abertausenden auf den Straßen und färben die ganze Insel rot. (Schau Dir einfach das Video mal an)

{ 1 comment… read it below or add one }

Jessie September 12, 2010 at 14:12

Lecker, lecker! aber in Deutschland wo kann man frische Krabben kaufen?

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: