Keinen Plan

12.06.2009

Heute nur ein kurzer Post: hast Du einen Plan für das was Du nächste Woche tun wirst?

Die meisten Menschen planen nie selbst, sondern lassen sich planen – und folgen immer nur den Plänen, die andere für sie zurechtgelegt haben.

Ich war früher auch kein Planer – aber vor etwa 2 Jahren fand ein Wechsel statt, und ich habe angefangen meine Tage zu planen. Dinge festzulegen, die ich im Laufe des Tages erledigen wollte.

Viele Leute empfinden Pläne einschränkend und denken, dass Pläne sie unflexibel machen.

Aber ein Plan hilft Dir nur, Dich auf das zu fokussieren, was Dir wirklich wichtig ist. Und wenn Du im Laufe des Tages feststellst, dass es etwas Wichtigeres gibt, dann hast Du die Freiheit, Deinen Plan zu ändern – ganz flexibel. Ein Plan ist kein Gefängnis. Ein Plan ist eine Hilfe.

Es gibt eine vielzahl an Systemen, die Dir helfen Deinen Tag zu planen, aber ich schlage vor Du fängst mit dem einfachsten an: schreib einfach auf, was Du am nächsten Tag erledigen willst.

Und dann, wenn der Tag vorüber ist, schau Dir an: habe ich das alles geschafft? Wenn nicht, lern realistischer zu planen – am nächsten Tag.

So wirst Du Schritt für Schritt ganz natürlich vom Verplanten zum Planer.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: