Gut für’s Gehirn: Kürbiskerne

05.05.2011

Eine Kleinigkeit mit großer Wirkung für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden: Kürbiskerne.

Das schöne an Kürbiskernen ist, dass Du sie einfach so nebenher dazuessen kannst. Auf’s Käsebrot, in den Salat, ins Müsli, mit zum Gemüse, in den Jogurt, wie auch immer – eine paar Kürsbiskerne hier und da dazugestreut tun Dir einfach gut. Sie kosten nicht viel, aber bringen viel.

In Kürbiskernen sind Fettsäuren enthalten, die Parasiten bekämpfen, und sie enthalten hohe Mengen an Zink und Magnesium.

Studien haben gezeigt, dass 20 bis 40% der Bevölkerung zu wenig Magnesium zu sich nehmen.

Übrigens sollten sie roh und nicht geröstet gegessen werden, denn durch das rösten verändert sich die Struktur des Fettes in den Kernen.

Natürlich kann man Magnesium auch als Tablette einnehmen – aber in den meisten Fällen kann unser Körper Mineralien die natürlich in der Nahrung enthalten sind viel besser verarbeiten als synthetisch hergestellte Nahrungsergänzungsmittel.

Magnesium für’s Gehirn

Magnesium ist wichtig für Dein Gedächtnis. Damit Deine Synapsen optimal arbeiten können muss ausreichend Magnesium in Deiner Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeit vorhanden sein.

Warum ist es wichtig das Deine Synapsen gut arbeiten können?

Weil jedes mal wenn Du etwas neues lernst Deine Synapsen feuern.

Jede neue Erinnerung die Du formst basiert auf der Tätigkeit Deiner Synapsen.

Leute die nicht genügend Magnesium zu sich nehmen neigen oft eher zu Vergesslichkeit – und stellen oft fest, dass sich ihr Gedächtnis und generelle kognitive Fähigkeit verbessern sobald sie wieder ausreichend Magnesium im Blut und in der Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeiten haben.

Magnesiummangel & Konzentrationsschwierigkeiten

Oftmals wird bei Leuten mit ADS / ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) Magnesiummangel festgestellt, und Symptome können gelindert werden einfach dadurch, dass mehr Magnesium über die Nahrung aufgenommen wird. (Allerdings ist Magnesiummangel nur einer von vielen Faktoren der hier eine Rolle spielt).

Mehr Tipps zum Thema gehirngerechte Ernährung findest Du im kostenlosen KopfKurs.

Quelle: MIT: Magnesium may reverse middle-age memory loss

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: