unverstanden fühlen

Unverstanden fühlen: Wirst Du oft missverstanden?

03.11.2009

Wenn Du oft falsch verstanden wirst, kann das frustrierend sein. Weil man so ganz schnell das Gefühl entwickelt sich rechtfertigen oder erklären zu müssen.

Vielleicht werden Dir Worte in den Mund gelegt, oder die Worte im Mund verdreht… (auch ganz ohne böse Absicht).

Egal was es ist: missverstanden werden ist kraftraubend, weil Du dann ständig Aufwand betreiben musst, um sicherzugehen, dass Deine Worte richtig verstanden und interpretiert werden. Oft kommt es zu (unnötigem) Streit und (überflüssigen) Auseinandersetzungen.

Missverständnisse gehören zum Leben dazu, aber wenn das für Dich ein häufig wiederkehrendes Thema ist, dann mach Dir einfach mal Notizen zu Fallbeispielen. Schreib auf, wann Du wie missverstanden wurdest. Was Du eigentlich kommunizieren wolltest, und was Dein Gegenüber stattdessen verstanden hat.

Und dann frage Dich: wie könnte ICH meine Kommunikation so ändern, dass andere mich besser verstehen? (Und zwar nicht als generelle Frage, sondern ganz spezifisch auf die aufgeschriebenen Fallbeispiele bezogen).

Wahrscheinlich gibt es immer wiederkehrende Themenbereiche, in denen Du falsch verstanden wirst.

Wenn ein einzelner Mensch Dich falsch versteht, ist das eine Sache. Aber wenn unterschiedliche Menschen Dich in einem bestimmten Themenbereich falsch verstehen, ist das ein ziemlich deutliches Zeichen, dass Du Deine eigenen Nachrichten besser verpacken solltest.

Und selbst wenn es nur ein einzelner Mensch ist, der Dich immer wieder falsch versteht: wenn es Dir wichtig ist, dass dieser Mensch Dich künftig richtig versteht, dann hör auf zu erwarten, dass er oder sie etwas ändert, und sorge selbst dafür, dass Du künftig richtig verstanden wirst.

Es ist immer leichter vom anderen zu erwarten sich zu ändern. Es ist immer leichter dem andern die Schuld in die Schuhe zu schieben. (“Er will mich nicht verstehen!” oder “Sie denkt ja sowieso was sie will über mich!”) Es ist immer leichter zu sagen: “Ich habe ja schon soviel getan um mich verständlich zu machen, aber von seiner/ihrer Seite kommt einfach nichts zurück! Da muss doch auch was kommen.”

Nein, da muss garnichts kommen. Es ist schön, wenn der andere auch etwas unternimmt um Dich besser zu verstehen. Aber wenn Du besser verstanden werden willst, liegt es an Dir selbst dafür zu sorgen, dass das geschieht.

Erwarte nicht von anderen, dass sie es für Dich tun. Das ist Deine Aufgabe. Wenn Du es mit dem Mindset angehst, wirst Du oft feststellen, dass Dein Gegenüber Dir plötzlich entgegenkommt und auch etwas unternimmt. Aber selbst wenn nicht: da Du nicht darauf angewiesen bist, Dich nicht darauf verlässt, und es nicht erwartest, kannst Du trotzdem dafür sorgen künftig besser verstanden zu werden.

Foto: B S K

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: