fleißig

Fleiß macht nicht immer Spaß, aber glücklich

30.10.2009

Fleißig sein macht nicht immer Spaß – aber es macht glücklich. Wissenschaftler haben festgestellt, dass Menschen zwar manchmal mehr Stress haben, wenn sie schwierige neue Dinge lernen, aber trotz dem extra-Stress insgesamt glücklicher sind.

Die Wissenschaftler haben “gemessen” (mittels Befragungen), dass Menschen die z.B. Sport treiben, oder eine neue Sprache lernen, oder sich sonstwie fortbilden während sie das tun zwar etwas weniger glücklich sind – insgesamt aber im Laufe des Tages glücklicher sind.

Du kennst das wahrscheinlich aus Deinem eigenen Leben. Es ist schön mal die Seele baumeln zu lassen und einfach ein paar Tage “nichts zu tun”. Aber wenn man zulange “nichts” tut, dann wird einem das Nichtstun auch verdrießlich.

Wenn wir etwas im Laufe des Tages geschafft haben, wenn wir etwas gelernt haben, eine Herausforderung gemeistert, ein Problem gelöst (oder einer Lösung zumindest einen Schritt näher gekommen sind), fühlen wir uns besser. Interessanterweise trifft das sogar zu wenn wir ein Problem nicht gelöst haben, sondern auch dann, wenn wir (erfolglos) versucht haben es zu lösen. Wenn wir versucht haben etwas zu lernen, eine neue Fähigkeit zu meistern – auch wenn es nicht geklappt hat, trägt schon allein die Tatsache, dass wir eine Anstrenung unternommen haben zu unserem Wohlbefinden bei.

Foto: sulaco229

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: