vierblättriges Kleeblatt

Glück: Anziehen, manifestieren, erkennen? (How To Be A Glückspilz)

24.10.2009

Warum haben manche Menschen mehr Glück als andere? Warum sind andere vom Pech verfolgt? Was kannst Du tun, um mehr Glück in Dein Leben zu bringen?

Glückspilze. Pechvögel. Manchmal scheint es, als ob das Glück in der Welt ungerecht verteilt ist. Aber ganz egal, wieviel Glück ein Mensch schon hat: über mehr Glück freut er sich immer.

Viele Menschen versuchen deshalb Glück mit ihren Gedanken anzuziehen und zu manifestieren. Das ist gut und wichtig.

Aber noch wichtiger ist: Glück erkennen, wenn es da ist.

Viele Menschen haben bestimmte Vorstellungen vom Glück. Zum Beispiel jemand der Roulette spielt und öfter gewinnt als alle andern. Jemand der mehrmals hintereinander an einem Spielautomaten gewinnt, oder jemand der im Lotto gewinnt. Als ob Glück x-beliebiges sei, etwas Ungerechtfertigtes, ein wohlgesinnter Zufallsgenerator.

Dabei ist Glück nicht einfach x-Beliebig, ungerechtfertigt und zufällig.

Du kannst Dein Glück trainieren. Und zwar indem Du bewusster lebst. Wenn Du bewusster lebst, nimmst Du mehr war, und bist weniger in Deinen eigenen Gedanken gefangen. Du bist in unmittelbarerem Kontakt mit dem, was Dich umgibt. Du bist näher an der Quelle. Du hast einen direkten Draht zur Außenwelt. Die Welt in Deinem Kopf ist mehr im Einklang mit der Welt um Dich herum.

Der Mehr-Glück-Mechanismus

Wenn Dein Draht zur Welt direkt ist – wenn die Kopf-Welt und die Außenwelt sich mehr gleichen, dann fallen dir plötzlich Chancen und Gelegenheiten in den Schoß.

Nicht, weil Du irgendeinen Hebel im Universum umgelegt hast, der das Glück auf Dein karmisches Konto deponiert. Sondern weil Du all die Chancen und Gelegenheiten jetzt erkennst, die Dir jeden Tag über den Weg laufen, aber für die Du vorher blind gewesen bist.

Glücks-Blind

Die meisten Menschen schaffen sich mit ihren limitierenden Glaubenssätzen ein Leben, das viel kleiner ist, als das Leben, das sie wirklich führen könnten. (Und ich rede nicht von teuren Autos, großen Villen, Privatjets und so weiter – sondern von einem Leben, das Dich von den Socken haut, weil Du so glücklich bist. Ein Leben das dafür sorgt, dass Du jeden Morgen voll Freude und Dankbarkeit aufwachst).

Die Glücks-Formel

G = xb + ug

G = DD BS

G = Glück
xb = x-beliebig
ug = ungerecht
DD = Direkter Draht zur Außenwelt
BS = Bullshit

Und was ist mit Manifestation, Anziehung und Gedankenkraft?

All diese Dinge sind kraftvoll/mächtig, aber sie werden oft missverstanden. Der Film „The Secret“  hat diese Ideen und Techniken popularisiert, aber leider auch vielen Leuten Flausen in den Kopf gesetzt.

Denn viele Menschen denken:

“Manifestation, Anziehung, Gedankenkraft = etwas ganz doll, unbedingt haben wollen”

Doch das ist es nicht.

Etwas unbedingt haben wollen ist, wie ein Kleinkind das ein neues Spielzeug im Laden sieht und dann heult und plärrt, bis es seine Eltern weichkocht.

Manifestation, Anziehung und Gedankenkraft sind Mittel die Dir helfen, anders mit Deiner Aufmerksamkeit umzugehen. Deine Absichten zu beeinflussen. Wenn Du mehr Glück in Deinem Leben manifestieren willst, und Du es „richtig“ machst, dann wird das bewirken, dass Du für die Chancen und Gelegenheiten, die Deinen Weg kreuzen empfänglicher wirst. (Und das bedeutet nichts anderes als: Deinen Blick weniger von KopfKonzepten verstellt haben, weniger von limitierenden Glauben versperrt).

Ein direkterer Draht zur Außenwelt.

Mehr Bewusstheit.

Momenten mehr Aufmerksamkeit schenken.

Mehr Glück in Deinem Leben finden.

Bis morgen,
Ramin

PS: Glücklich sein, auch wenn das Glück Dir gerade mal nicht hold ist, ist auch eine Form von Glück.

{ 3 comments… read them below or add one }

Spiele November 21, 2009 at 08:56

Es liegt an den Gedanken der Menschen. Wenn du immer denkst, dass du gewinst, passiert es so auf jeden Fall. Aber wenn du Verzweiflung hast, dann vergiss es, zu gewinnen. Man muss an sein Glück immer glauben. Und genau wissen, wenn das Spiel aufgehört werden soll.

Reply

Wowtschik February 19, 2010 at 18:42

DANK 🙂

Reply

Wowtschik February 19, 2010 at 18:43

E xD

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: